Pläne für Bahnausbau im Unterland werden geändert

Symbolfoto.
© APA

Langkampfen – Der Langkampfner Gemeinderat stimmte gestern Abend mit großer Mehrheit (14 Stimmen bei einer Enthaltung) für die Abänderung der Pläne für den Bahnausbau. Die ÖBB werden diese neue Variante nun beim Infrastrukturministerium nachreichen und kommen damit Forderungen aus der Gemeinde nach.

Wie berichtet, hatte es im Vorfeld der Abstimmung massive Kritik aus dem Osten der Gemeinde gehagelt: Die neuen Gleise würden 800 Meter in einer Wanne statt wie bisher untertunnelt verlaufen – eine Verschlechterung in den Augen der Anrainer.

Es gebe durch mehrere Lärmschutzmaßnahmen eine Verbesserung gegenüber der jetzigen Situation, betonte Bürgermeister Andreas Ehrenstrasser einmal mehr. 100 anwesende skeptische Zuhörer – ausgestattet mit Protestplakaten – quittierten diese Aussage mit höhnischem Gelächter. (jazz)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte