Transit-Resolution: Tiroler Dorfchefs drohen mit neuen Blockaden

Die Dorfchefs entlang der Inntal- und Brennerautobahn begehren auf. Sie drohen mit neuen Blockaden. LHStv. Felipe begrüßt Zusammenhalt, Liste Fritz bleibt skeptisch. Keine Verzögerungen akzeptiert LH Platter beim Brennertunnel.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Wolfgang Meister • 05.03.2020 15:12
Ich kann es immer nur wiedergeben, die EU ist eine Wirtschaftsunion, deren primär Aufgabe ist es, die Geschäfte am Laufen zu halten (Standortsicherheit, Wettbewerbsfähigkeit, etc.) und nicht Bedürfnisse der Bürger zu befriedigen. Wir werden als Kollateralschaden hingenommen, ist so, dafür lauft dieser Wahnsinn auf der Brennerautobahn schon zu lange.
Wolfgang Meister • 05.03.2020 15:14
Immer das Schauermärchen vom großen Friedensprojekt ist nur ein Vorwand, um schwierige/fragwürdige Projekte/Handelsabkommen zu legitimieren und jede Kritik an der EU im Keim zu ersticken.
Wolfgang Meister • 05.03.2020 15:15
Das zeigt auch bei den sozialen Unruhen in Frankreich, da sagt die EU sie will sich nicht in innere Angelegenheiten einmischen, aber wenn es um systemrelevante Wirtschaftsangelegenheiten geht, mischt sie groß mit. Sie ist ein demokratiefeindliches neoliberales Wirtschaftsprojekt und nichts anderes.
Walter Gruber • 05.03.2020 06:19
Wenns so weitergeht wird der BBT wird zum BER Österreichs

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen