Für guten Zweck: TT-Redakteur sammelt 24 Stunden lang Höhenmeter

TT-Redakteur Harald Angerer sammelt heute und morgen am Kirchberger Gaisberg Höhenmeter für den guten Zweck.
© Harald Angerer

Kirchberg i. T., Westendorf – 24 Stunden für einen guten Zweck – das hat sich TT-Redakteur Harald Angerer vorgenommen. Von heute Freitag, 17 Uhr bis morgen Samstag, 17 Uhr will der Westendorfer so viele Höhenmeter wie möglich mit den Tourenski am Gaisberg in Kirchberg zurücklegen.

Inspiriert wurde Harald von Ausdauerathlet Kilian Jornet, der letzten Winter in 24 Stunden über 23.000 Höhenmeter mit den Tourenski zurücklegte. Diese Zahl soll aber keineswegs ein Maßstab sein, sondern war lediglich Auslöser für die Frage: „Wie viele Höhenmeter schafft ein Hobbysportler?“

Die Idee entstand bereits im Vorjahr, als Angerer viele Trainingsstunden am Gaisberg zugebracht hat, um sich für ein Skitourenrennen vorzubereiten. Das ganze soll aber kein egoistisches Kräftemessen sein, sondern auch einen größeren Sinn haben. Für die persönliche Motivation hat sich Angerer deshalb vorgenommen, die Höhenmeter für einen guten Zweck zurückzulegen. Viele Sponsoren aus der Region haben sich bereiterklärt, die Aktion zu unterstützen und pro zurückgelegtem Höhenmeter zu spenden. Die Gesamtsumme wird im Anschluss über den Vertreterstammtisch (VST) und „Brixentaler für Brixentaler“ an zwei Familien im Brixental gespendet.

Das Datum wurde auch nicht zufällig gewählt, sollte Angerer die 24 Stunden schaffen, wird er den letzten Anstieg gleichzeitig mit den Teilnehmern der „GOAS Winter Challenge“ um 16.30 Uhr zurücklegen. (TT)


Kommentieren


Schlagworte