Exklusiv

Tiroler Wildbienenrat: „Die Honigbiene gefährdet die Artenvielfalt“

Der neu ins Leben gerufene Österreichische Wildbienenrat fordert mehr Schutz von und Forschung zu bestäubenden Insekten – auch in Tirol.

Wildbienen benutzen beispielsweise abgestorbenes Holz als Nistplatz.
© Getty Images/iStockphoto

Innsbruck, Salzburg – In Österreich leben rund 700 Bienenarten und das Wissen um viele von ihnen geht mehr und mehr verloren. Eine Gruppe von Forschern und Experten, die sich am vergangenen Monat in Salzburg erstmals traf, will das ändern. Der Österreichische Wildbienenrat fordert mehr Schutz von und Forschung zu bestäubenden Insekten – auch in Tirol.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte