„Spielplatz“ am Gleis führt zu Sorge in Imsterau: ÖBB verweisen auf Erlaubniskarte

Sorge in der Imsterau um die Sicherheit der Kinder: Bahn-Anrainer wollen Zaun oder Lärmschutzwand, BM Thurner unterstützt Anliegen.

Die Zugseile entlang der Bahntrasse verschwanden, die Gleise sind jetzt ungehindert begehbar.
© Wenzel

Imsterberg – Im Herbst 2019 haben die ÖBB in der Imsterau (Gemeinde Imsterberg) eine automatische Schrankenanlage installiert. Der letzte Schrankenwärter der Westbahnstrecke wurde verabschiedet, auch die Zugseile entlang der eingleisigen Bahntrasse verschwanden.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte