Teilnehmerrekord bei Dorfcup in Lechauschau

Mehr als 250 Spieler in 86 Mannschaften maßen sich bei der Billardwoche in Lechaschau.

Franz Stocker, Präsident des Hauptsportvereins, Billardclub-Obmann Marc Pichler und BM Hansjörg Fuchs (v. l.) bei der Preisverleihung.
© Pernul

Lechaschau – Insgesamt 86 Mannschaften mit über 250 Teilnehmern spielten beim 26. Dorfcup des Billardclubs Optik Gundolf Lechaschau eine Woche um die begehrten Pokale, die von der Berufsausbildung des Metallwerks Plansee zur Verfügung gestellt wurden.

Eines der größten Hobbybillardturniere in Österreich verzeichnete damit einen neuerlichen Teilnehmerrekord. Dabei stand aber auch heuer der Spaß am Billardsport im Vordergrund und die Clubmitglieder teilten Tipps und Tricks, um alle Kugeln mit so wenig Fehlern wie möglich einzulochen.

Neben dem sportlichen Anreiz wurden während der gesamten Dorfcupwoche wie jedes Jahr viel Spaß und Kulinarik durch das freiwillige Barpersonal geboten.

Angesichts des riesigen Interesses ließ es sich der Obmann des örtlichen Billardclubs, Marc Pichler, auch nicht nehmen, sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern des Clubs zu bedanken. Nach Grußworten des Lechaschauer Bürgermeisters Hansjörg Fuchs und des Präsidenten des Hauptsportvereins, Franz Stocker, ehrten sie gemeinsam die sportlich besten Spieler in den Kategorien der Lizenzspieler, Damen, Herren und Jugendlichen. Dabei konnten Clubobmann Marc Pichler, Iris Gutheinz, Dominik Scheucher und Mikail Kaya in den jeweiligen Kategorien gewinnen. Sie durften die Pokale, die heuer in aufwändiger Detailarbeit von Lehrlingen der Berufsausbildung des Metallwerks Plansee designt und gefertigt wurden, entgegennehmen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Weiters konnten sich die 15 bestplatzierten Mannschaften über die begehrten Schlüsselanhänger in Form von Billardkugeln freuen.

Die Siegermannschaft des heurigen Dorfcups nannte sich dabei „Tonnenpferd“ mit den Spielern Josef Bubendorfer, Mario Glibo und Christoph Pernul.

Schlussendlich gab es für die anwesenden Teilnehmer wieder tolle Preise bei der Tombola und dem Schätzspiel zu gewinnen: darunter Highlights wie ein Fondueabend auf der Zugspitze für vier Personen, eine Armbanduhr vom Juwelier Seitz und etliche weitere Gutscheine und Gadgets.

Weitere Informationen, Ergebnislisten sowie umfassendes Bildmaterial über die Dorfcupwoche lassen sich im Internet unter www.bc-la.com finden. (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte