WC-Anlage am Blindsee geplant

Der Blindsee am Fernpass wird in den Sommermonaten von Badenden, Tauchern, Radlern und Wanderern gleichermaßen genutzt.
© Hammerle

Biberwier, Lermoos – Er wird gerne als das „Meer der Oberländer“ bezeichnet: der Blindsee am Fernpass auf Biberwierer Gemeindegebiet. Dementsprechend groß ist auch der Ansturm in den Sommermonaten und ebenso dringend das Sanitärproblem – seit vielen Jahren.

Die Gemeinde Biberwier hat nun eine WC-Anlage ins Auge gefasst. Die einreichfähigen Pläne würden 4620 Euro kosten. Für die Errichtung der Anlage liegt eine Kostenschätzung in der Höhe von 80.000 bis 100.000 Euro vor.

Der See selbst gehört der Lermooser Hoteliersfamilie Künstner-Mantl. Deshalb klopfte die Biberwierer Gemeindeführung auch dort an. „An den Planungskosten werden wir uns beteiligen“, bestätigt Klaus Mantl der TT. Es sei wichtig, dass endlich etwas getan werde, weshalb man das Projekt unterstütze.

Allerdings hält er fest, dass der See nicht der Allgemeinheit gehöre, sondern der Familie Künstner-Mantl. Ob man sich daher am Bau der Anlage beteiligen werde, „wissen wir noch nicht“. (pascal)


Kommentieren


Schlagworte