Vor 28 Jahren: Mäuse füllten den Stadtsaal Lienz

Birgit Pedevilla (sitzend) spielte 1992 im Stadtsaal Lienz die Landmaus und machte sich im Stück auf den Weg zur Stadtmaus.
© Holzer

Lienz – Vor 28 Jahren gab es im Stadtsaal Lienz eine viel bejubelte Aufführung eines Kinder-„Mausicals“. Text und Musik stammten von Gerlinde Moder und Franz Moser, die die bekannte Geschichte von der Landmaus und der Stadtmaus vertont haben.

„60 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren sangen und spielten das Stück auf der Bühne“, erinnert sich die Lehrerin Johanna Holzer, die mit Schülern ihrer ersten Volksschulklasse in Lienz die Hauptrollen besetzt hatte. „Ich studiere mit meinen Klassen immer kleine Singspiele ein. Dieses Projekt war aber so groß, dass ich heute noch staune, wie gut uns das geglückt ist.“ Im Jahr 1992 feierte die Stadt Lienz außerdem 750 Jahre ihres Bestehens. Das „Mausical“ wurde Teil der Feierlichkeiten. Es durfte allerdings nur eine einzige Aufführung geben, denn der Stadtsaal sollte direkt im Anschluss daran renoviert werden. Tatsächlich geschehen ist das aber bis heute nicht.

Inzwischen sind die Kinder von damals längst selbst Eltern geworden. „Wir haben bei unserer Lehrerin Johanna nicht nur schreiben, lesen und rechnen gelernt“, sagt etwa Birgit Pedevilla. „Durch die Aufführungen haben wir die Scheu vor dem Auftreten vor anderen verloren. Das kommt uns allen sicher noch heute zugute.“ In der Rolle der weisen Eule war Maria Ebner zu sehen: „Diese große Bühne war einfach cool.“ (bcp)


Kommentieren


Schlagworte