BMW M8 Coupé: Die Unvernunft des Seins

Beim BMW M8 Coupé verliert man sich allzu leicht in Superlativen. Eine Ausfahrt im Sportwagentraum aus Bayern.

Natürlich nicht nur optisch ein wahrer Genuss: die beeindruckende Erscheinung des BMW M8 Coupé Competition in wunderschöner Hügellandschaft.
© Zoller

Von Gregor Zoller

Waging am See – Automobilfans geht das Herz auf, wenn sie dieses seltene Exemplar zu Gesicht bekommen. Und zu Recht, wie wir uns im TT-Test jenseits der Vernunft (und jenseits des Geldbörserls) überzeugen konnten:

Die Rede ist vom BMW M8 Coupé Competition, so ziemlich das Schärfste, was aus Bayern derzeit mit Straßenzulassung zu haben ist. Dieser Supersportler wähnt sich am Gipfel von Performance und Luxus und erfüllt diesen Anspruch auf ganzer Linie.

Als Speerspitze der BMW-8er-Reihe ist das M8 Coupé mit einem 600-PS-V8-Motor ausgestattet. Dieses Ungetüm bringt freilich Kraft und Fahrleistung ohne Ende mit, arbeitet im Komfortmodus aber auch zurückhaltend mit dem passenden Understatement.

Die genaue Motorentechnologie füllt im Datenblatt fünf ganze Zeilen und bewegt sich zwischen Power, Turbo und High Performance (zu Deutsch: Hochleistung). Hier ist technologisch wirklich nur das Beste vom Besten drin, um den anspruchsvollen Fahrer rundum zu verwöhnen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die Technik

Motor: TwinPower-V8-Benziner

Hubraum: 4395 ccm

Drehmoment: 750 Nm bei 1800 U/min

Leistung: 441 kW/600 PS

L/B/H: 4867/1907/1362 mm

Gewicht: 1885/2385 kg

Kofferraumvolumen: 420 l

Tankinhalt: 68 l

Höchstgeschw.: 250 km/h abgeregelt

0–100 km/h: 3,3 Sekunden

Verbrauch: 10,6 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Allrad xDrive

Preis: 197.000 Euro

CO2-Emission: 242 g/km

Die matte Metallic-Lackierung trägt zwar den klingenden und klirrenden Namen „Frozen Marina Bay Blue“, dennoch wird uns warm ums Herz, wenn sich die kraftvolle Schönheit dieses Vorzeigesportlers vor uns auftut. Und dann sind da noch die Details in schwarzem Hochglanz-Klavierlack, die die Symbiose aus Performance und Eleganz perfekt machen. Die BMW-charakteristischen Nieren mit Doppelstäben sind perfekt in Szene gesetzt, auch die Carbon-Optik der Rückspiegel – ein Gedicht. Heckspoiler, Doppelendrohr und M-Kiemen an den Seiten machen klar: Das M8 Coupé spielt in der höchsten Liga.

Und freilich erst der Innenraum: Voll-Leder und Alcantara kleiden die Sportsitze, das Cockpit vereint gleich wie das Karosseriedesign den Sportsgeist mit der schieren Anmut eines Luxuswagens, modernste Bedienung am Infotainment und Gestensteuerung gibt’s zum Drüberstreuen. Und die beiden knallroten M-Schalter am Lenkrad warten stets darauf, dass sie auf Befehl des enthusiastischen Fahrers die Muskeln des Wagens noch mehr anspannen und das furiose Fahrerlebnis zu einem weiteren Höhepunkt bringen können.

Sie sehen schon, eine un­emotional-sachliche Betrachtung fällt schwer. Und natürlich, unsereins würde sich um den Preis beinahe eine Kleinwohnung leisten. Aber genießen wir doch gemeinsam noch einen kurzen Moment diese Unvernunft des Seins.


Kommentieren


Schlagworte