„Snow Card Tirol"-Vertrag nicht erfüllt: Anwalt will Geld von Seilbahn zurück

Mit der Sperre der Lifte der Kaunertaler Gletscherbahnen werde der Vertrag mit „Snow Card Tirol“-Inhabern nicht erfüllt, ein Anwalt will 190 Euro zurück.

Kaunertal. (Archivbild)
© Böhm

Innsbruck – Der emeritierte Rechtsanwalt Gerald Gärtner ist empört. Der passionierte Skifahrer kauft schon lange die „Snow Card Tirol“ bei den Kaunertaler Gletscherbahnen. Diese sind – wie alle Tiroler Skigebiete – seit 15. März gesperrt. Die Skisaison am Gletscher dauert bis Mitte Mai, also fällt Gärtner um zwei Monate Skifahren um.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte