Brand in Haus von siebenköpfiger Familie in Bayern: Zwei weitere Tote

Nachdem der Familienvater und ein Kind bereits am Brandort verstarben, erlagen nun zwei weitere Kinder im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Straubing – Nach dem Brand eines von einer siebenköpfigen Familie bewohnten Einfamilienhauses in Niederbayern sind zwei weitere Kinder gestorben. Wie die Polizei in Straubing in der Nacht auf Samstag mitteilte, erlagen ein vierjähriger Bub und seine 18 Monate alte Schwester im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Noch an Ort und Stelle war bei dem Brand in der Gemeinde Bodenkirchen im Landkreis Landshut am Mittwoch ein Vierjähriger gestorben, der 46-jährige Familienvater erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Die 35-jährige Mutter und ein achtjähriger Sohn wurden inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen. Eine Zwölfjährige befand sich weiter in Behandlung, ihr Zustand war aber stabil.

Die Landshuter Kriminalpolizei und Brandermittler des bayerischen Landeskriminalamts begutachteten inzwischen den Brandort, zur Brandursache lagen aber weiterhin keine Angaben vor. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte