„Schulhefte nicht lebensnotwendig": Sackl-Kontrolle in Supermarkt

In der Steiermark gab es eine Anzeige wegen eines Schulheft-Kaufs. Das Ministerium verweist auf die Verkehrsbeschränkung.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Norbert Hofer • 28.03.2020 16:20
Nachdem die Aufgaben der Schüler auch bewertet werden, wird man den Verkauf von Schulsachen wohl zulassen müssen. Wer Alkohol und Zigaretten kauft deckt sich mit lebenswichtigen Artikeln ein, wer die Bildung seiner Kinder kauft wird bestraft. Verstehe einer diese Welt....
Norbert Hofer • 28.03.2020 17:44
…für die Bildung natürlich...
Klaus Duschek • 28.03.2020 07:05
Der Bürger bleibt wieder zwischen den Ministerien hängen - wie, bitte schön, soll man die Aufforderung aus dem Unterrichtsministerium, die Kinder mögen in der unterrichtsfreien Zeit die Übungsmaterialien und Aufgaben abarbeiten umsetzen, wenn man die dafür notwendigen Utensilien nicht kaufen darf, weil der Innenminister diese Vorgabe nicht kennt und nur seine Richtlinien umgesetzt haben will? Oder fährt hier das Innenministerium die perfide Taktik, dass ungebildete Bürger leichter zu kontrollieren sind? Augenmaß täte hier dringend not, denn mit genau solchen Aktionen der Polizei wird die Bereitschaft der Allgemeinheit, die angeordneten Maßnahmen einigermaßen einzuhalten, massiv untergraben. Man kann mit solch sinnlosen Aktionen die Stimmung recht schnell zum Kippen bringen - schon mal darüber nachgedacht?
Herlinde Schranz • 27.03.2020 18:50
Wozu haben eigentlich Tabaktrafiken offen?
Michaela Lechner • 27.03.2020 18:58
Rauchen zählt zu den Grundbedürfnissen...
Klaus Schenk • 28.03.2020 11:37
Überlebens-notwendig, im Gegensatz zum Joggen und Radfahren, zuerst nichts unternehmen und dann die falschen Aktionen setzen, danke Platter
Stefan Lughofer • 28.03.2020 14:13
Und Rubbellose nicht zu vergessen...
Wilfried Feistmantl • 27.03.2020 16:40
Im Drogeriemarkt Schulhefte gekauft? Da hat die gute Frau nicht weitergedacht. Hätte halt noch eine Zahnpasta oder sonst irgendwelche Hygieneartikel dazugekauft. Steht doch eindeutig in der Verkehrsbeschränkung. Nur lebensnotwendige Dinge.....
Clemens Gahl • 27.03.2020 08:48
Baumärkte geschlossen? In Innsbruck haben sie offen.
Wilfried Feistmantl • 27.03.2020 16:44
Seltsam?? Als ich kürzlich in der Landw. Genossenschaft nachfragte hieß es dort sie dürfen nur landw. Artikel verkaufen. Dabei gibts dort auch alle Dinge die es sonst im Baumarkt gibt. Wenn es wirklich so ist wie sie Hr. Gahl schreiben, dann läuft da doch irgendwas falsch!!
Michaela Lechner • 27.03.2020 18:59
Welcher? Hab nur geschlossenen gesehen?
Michaela Lechner • 27.03.2020 08:36
Die Aktion zeigt, dass die Polizei zu wenig zu tun hat, das ist nichts als Schikane.
Evelyn Pöschl • 27.03.2020 08:27
Jetzt wird's aber nur mehr lächerlich !

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen