Exklusiv

Mikrobiologin Lass-Flörl zum Mundschutz: Tirol ist noch einmal anders

Tirol ist aufgrund der hohen Zahl an Coronavirus-Infizierten ein Epizentrum. Masken sind dort sinnvoll, wo der Abstand nicht gewahrt ist.

Mikrobiologin Lass-Flörl: „Wir haben viel dazugelernt.“
© Thomas Böhm

Von Anita Heubacher

Innsbruck – „Wenn Sie in Tirol an die frische Luft gehen, braucht es keine Maske“, sagt die Direktorin des Departments für Hygiene und Mikrobiologie, Cornelia Lass-Flörl. In Tirol seien aufgrund der noch strengeren Maßnahmen als in Restösterreich wenig Menschen auf der Straße. „Man trifft kaum jemanden. Abstand halten ist die wichtigste Regel.“

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte