Masken werden fixer Bestandteil des täglichen Lebens

Supermärkte beginnen mit der Ausgabe von Schutzmasken. Händler kämpfen mit Lieferproblemen. Maskenpflicht im öffentlichen Raum kommt.

Ab dem 6. April wird das Tragen eines Mund-und-Nasen-Schutzes beim Einkaufen im Lebensmittelhandel und in Drogerien Pflicht.
© Getty Images

Von Stefan Eckerieder und Mario Zenhäusern

Wien, Innsbruck – Ab heute beginnen erste Lebensmitteleinzelhändler mit der kostenlosen Verteilung von Mund-Nasen-Schutzmasken für ihre Kunden. Geschäfte, in denen es bereits Masken gibt, darf man dann ohne den Mund-Nasen-Schutz nicht mehr betreten. Ab 6. April wird das Tragen der Masken im Handel zur Pflicht, heißt es in einem Erlass des Gesundheitsministeriums.

Einige Händler fühlen sich von der am Montag angekündigten Maßnahme der Regierung überrumpelt. Der Lebensmittelhändler Nah & Frisch erklärte, in die Pläne der Regierung nicht eingebunden gewesen zu sein. Das Tiroler Handelshaus Wedl, das selbst einen Nah-&-Frisch-Markt in Hall führt und 50 weitere beliefert, erklärte, bereits vor längerer Zeit MNS-Masken bestellt zu haben. Die Lieferung sei aber noch nicht eingetroffen.

Größere Lebensmittelketten haben zwar bereits Masken, aber noch nicht in ausreichender Stückzahl. Der Handelsverband rechnet mit rund vier Millionen benötigten Masken.

Beim Tiroler Lebensmittelhändler MPreis ist gestern die erste Lieferung von Schutzmasken für die Kunden und Kundinnen eingetroffen. Die Verteilung beginne heute und je nach Verfügbarkeit schrittweise in den nächsten Tagen. In der Zwischenzeit gelte: „Jeder Schutz ist besser als keiner. MPreis-KundInnen können einen eigenen oder selbst genähten Mund-Nasen-Schutz beim Einkaufen verwenden“, heißt es auf TT-Anfrage.

Ähnlich sieht man das bei der Billa-, Merkur- und Bipa-Mutter Rewe. „Wir werden niemanden wegweisen, so lange Mund und Nase in der Filiale bedeckt sind,“ so ein Sprecher. Auch die mehrmalige Verwendung sei erlaubt und erbeten, merken alle Lebensmittelhändler an. Man arbeite indes mit Hochdruck daran, Masken in ausreichender Menge aus unterschiedlichen Ländern – trotz Grenzsperren, Ausfuhrverboten und Lieferverzögerungen – nach Österreich zu bekommen, erklärt Rewe.

Auch beim Diskonter Hofer werde man „sämtliche Hebel in Bewegung setzen, um für möglichst alle Kunden und Mitarbeiter österreichweit MNS-Masken verfügbar zu haben“. Zu Beginn könne es aber sein, „dass eine lückenlose Verfügbarkeit noch nicht gewährleistet sein wird“, heißt es auf Anfrage. Auch bei Lidl rechnet man damit, dass die ersten Mengen „schnell vergriffen“ sein werden. Lidl kündigt zudem an, seinen Kunden Einweghandschuhe zur Verfügung zu stellen.

Spar habe bis zu 20 Millionen Masken bestellt, berichtete das Ö1-Mittagsjournal. Zu den Kosten wollte sich die Sprecherin nicht äußern. Man habe via Handelsverband aber die „Ansage“ an die Regierung gerichtet, „dass wir das vergütet bekommen“.

📽 Video | So trägt man MNS-Masken richtig

Für Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sind die Supermärkte eine Art Distributionskanal. Die Verteilung der Schutzmasken sei ein Projekt, das jetzt schrittweise anrolle. Er geht nicht davon aus, dass heute Mittwoch bereits jeder Lebensmittelhändler über Masken verfügt. In einem Zeitraum von ein bis zwei Wochen sollen aber die meisten Menschen im Land mit Masken ausgestattet sein. Erst danach sei daran gedacht, Masken zum fixen Bestandteil des Lebens im öffentlichen Raum zu machen, also eine Maskenpflicht einzuführen.

Das Tragen von Atemschutzmasken ist für Kurz die Voraussetzung für den Neustart etwa in den Bereichen Handel oder Schule. „Ohne Masken werden wir das System nicht hochfahren können“, betonte er und wies gleichzeitig darauf hin, dass Masken wohl „für die nächsten Monate“ zum Alltagsbild in Österreich gehören dürften.

Tipps zum Umgang mit Schutzmasken Die Auslieferung der APA-Grafiken als Embed-Code ist ausschließlich Kunden mit einer gültigen Vereinbarung für Grafik-Pauschalierung vorbehalten. Dabei inkludiert sind automatisierte Schrift- und Farbanpassungen an die jeweilige CI. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Grafik-Team unter grafik@apa.at. GRAFIK 0453-20, 88 x 128 mm

Kommentieren


Schlagworte