Privater Raumfrachter „Dragon“ von der ISS abgedockt

Nach rund einem Monat an der Internationalen Raumstation hat der private Raumfrachter „Dragon“ die ISS wieder verlassen. Der von dem Unternehmen SpaceX betriebene unbemannte Frachter habe am Dienstag erfolgreich von der ISS abgedockt, teilten SpaceX und die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Wenige Stunden danach landete der Frachter im Pazifik.

Der „Dragon“ war Anfang März mit rund 2.000 Kilogramm Nachschub und Materialien für wissenschaftliche Experimente an Bord vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida zur ISS aufgebrochen. Es war bereits der 20. Versorgungsflug mit dem „Dragon“ - und wohl der letzte mit dem derzeitigen Modell. Ab Herbst soll das Nachfolgemodell „Dragon 2“ eingesetzt werden.


Kommentieren


Schlagworte