Malta will keine Flüchtlinge mehr an Land lassen

Malta hat am Donnerstagabend angekündigt, dass es wegen der Coronavirus-Pandemie derzeit keine Flüchtlinge mehr an Land lassen wolle. „Malta ist nicht in der Lage, Flüchtlingen einen sicheren Aufenthalt anzubieten“, stand in einer Erklärung der Regierung. Auch Hilfe für Flüchtlinge an Bord von Rettungsschiffen könne nicht mehr garantiert werden.

Auch Italien hatte seine Häfen zuvor wegen der Coronavirus-Pandemie als nicht sicher eingestuft. Mehrere Seenotrettungsorganisationen prangerten die Entscheidung Italiens an.


Kommentieren


Schlagworte