900 weitere Tote in Großbritannien in 24 Stunden

In Großbritannien sind innerhalb von 24 Stunden mehr als 900 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Das Gesundheitsministerium in London meldete am Samstag 917 Tote seit Freitag, wodurch die Gesamtzahl der Corona-Toten in dem Land auf fast 10.000 anstieg. Gleichzeitig wurden von den Behörden 5.234 Neuinfektionen registriert, die Gesamtzahl stieg auf 78.991.

Großbritannien ist in Europa eines der am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder. Die Regierung von Premierminister Boris Johnson hatte anfangs lange gezögert, mit strikten Maßnahmen die Verbreitung des Virus einzudämmen. Mittlerweile sind auch eine ganze Reihe hochrangiger Regierungsvertreter infiziert, darunter auch Johnson selbst. Der Premierminister ist nach wie vor im Krankenhaus, wenn auch nicht mehr auf der Intensivstation.


Kommentieren


Schlagworte