Ex-Homöopathin Grams im Interview: Heikle Suche nach der richtigen Medizin

Die Schulmedizin leidet unter Zeitmangel. Bei Angeboten der so genannten sanften und natürlichen Medizin fehlt oft der Nachweis der Wirksamkeit. Und was ist nur Wellness? Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen.

Die Pflanzenheilkunde liegt im Trend. Die Forschung ist hier besonders gefragt.
© iStockphoto

Von Sabine Strobl

Gesundheit ist ein wertvolles Gut, umso mehr floriert das Geschäft damit. Hilft’s nichts, schadet’s nichts, sollte auf keinen Fall das Motto sein, wenn man zu einem Tröpfchen da und einem Globuli dort greift. Die deutsche Ärztin und Autorin Natalie Grams plädiert in ihrem Buch „Was wirklich hilft“ für die Schulmedizin und beschreibt so genannte alternative und sanfte Methoden in Hinblick auf die wissenschaftliche Beweislage. Die nebenwirkungsfreie ganzheitliche Medizin bleibt ein Wunsch, wie sie im Interview, das per Mail geführt wurde, feststellt.

Das Angebot der so genannten sanften Medizin ist ausgesprochen groß. Milliarden werden dafür ausgegeben. Wie lautet Ihre Devise als Ärztin und Patientin?

Natalie Grams: Ich sage es verkürzt einmal so: Bei allen Angeboten, die zu schön klingen, um wahr zu sein, sollte man immer zweimal hinsehen, denn sie sind es meist nicht. Die so genannte Alternativmedizin kommt immer noch als ganzheitlich am Wohlergehen der Menschen interessiert herüber. Dabei ist sie oftmals genauso auf Profit und Selbsterhalt ausgelegt wie die diskreditierte Schulmedizin und Pharmaindustrie. Als Ärztin und Patientin wünsche ich mir aber eine ehrliche Medizin, der ich (wieder) mein ganzes Vertrauen schenken kann.

Was ist für Sie dann sanfte Medizin?

Eine Medizin, die mir ein ehrliches Angebot macht. Das kann in vielen Fällen ein zuversichtliches Abwarten sein, im Vertrauen auf die Kraft unserer Selbstheilungsfähigkeit. Und dort, wo unser Immunsystem nicht ausreicht, eine wirksame Arznei, Behandlung oder Prophylaxe. Keine falschen Heilsversprechen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte