Trump kündigte Richtlinien für Rückkehr zur Normalität an

US-Präsident Donald Trump hat in der Corona-Krise neue Richtlinien angekündigt, die eine Rückkehr zur Normalität in den Vereinigten Staaten einläuten sollen. Diese Richtlinien seiner Regierung für US-Bundesstaaten sollten an diesem Donnerstag vorgestellt werden, sagte Trump am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses.

„Der Kampf dauert an, aber die Daten deuten daraufhin, dass wir landesweit den Höhepunkt der Fälle überwunden haben. Hoffentlich wird das andauern.“ Trump fügte hinzu: „Während wir wachsam bleiben müssen, ist es deutlich, dass unsere aggressive Strategie funktioniert.“ Trump sagte, manche Bundesstaaten könnten früher wieder öffnen als andere - sogar schon vor dem 1. Mai.

Allerdings sind am Mittwoch in den USA 2.371 Menschen mit oder an einer Covid-19-Erkrankung gestorben - ein neuer Höchstwert. Damit gab es in den USA in Folge von Covid-19-Erkrankungen bereits 30.817 Tote.

In den USA gab es nach Statistiken der Johns-Hopkins-Universität bis Mittwochabend mehr als 630.000 bestätigte Fälle von Infektionen durch das neuartige Coronavirus - mehr als in jedem anderen Land der Welt. Trump wird vorgeworfen, die Bedrohung durch das neuartige Coronavirus zunächst kleingeredet zu haben.


Kommentieren


Schlagworte