Stabschef von Nigerias Präsident Buhari gestorben

Mallam Abba Kyari, einer der mächtigsten Politiker Nigerias, ist nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus gestorben. Der Stabschef von Staatspräsident Muhammadu Buhari sei positiv auf das Virus getestet worden und habe sich in Behandlung befunden, teilte ein Regierungssprecher am Samstag mit. Kyari sei am Freitag gestorben.

Kritiker des Präsidenten sahen Kyari als den tatsächlichen starken Mann des westafrikanischen Landes. Er hatte ein ähnliches Alter wie der 77-jährige Staatschef Buhari. Den Angaben zufolge litt Kyari u.a. auch an Diabetes und anderen Vorerkrankungen.

Nigeria ist mit rund 190 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land, die größte Volkswirtschaft und auch der wichtigste Ölproduzent Afrikas. Gleichzeitig leben in keinem Land der Welt mehr Menschen in extremer Armut. Das ist einer der Gründe, wieso viele Nigerianer nach Europa gehen. In dem Land sind bisher 493 Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden, 17 Menschen starben an der Lungenkrankheit Covid-19.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte