Mai mal anders: Der Lago di Garda muss noch warten

Seit Jahrzehnten ging es meistens im Mai das erste Mal an den Gardasee, Ort vieler Erinnerungen und lieb gewonnener Gewohnheiten. Im Mai 2020 kann man nur vom Lago träumen – mit wehmütigem Beigeschmack.

Die westliche Uferseite wurde mit zahlreichen Tunneln fahrbar gemacht.
© iStockphoto

Von Irene Rapp

An das erste Mal kann man sich eigentlich immer erinnern: der erste Kuss, die erste Zigarette, die erste Fahrstunde. Der erste Urlaub am Gardasee allerdings hat sich nicht ins Gedächtnis eingebrannt. An welchem Punkt des 52 Kilometer langen Sees, größtes Gewässer Italiens, in welcher der 28 Gemeinden bin ich damals gelandet? Und warum wurden diese ersten Impressionen nicht in der „Das erste Mal am Lago“-Schublade abgespeichert?

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte