Trommelwirbel für die Mond-Roboter: Studierende beeindrucken die NASA

Drei Studierende der Montanuni Leoben beeindrucken mit ihrem Entwurf für ein Bergbau-Instrument die NASA – mit etwas Glück kommt es auf dem Mond zum Einsatz.

Bis 2025 sollen erste Bergbauroboter am Mond zum Einsatz kommen.
© NASA

Von Jasmine Hrdina

Es ist eine Welt, die die drei Studierenden vermutlich selbst nie betreten werden. Eine, in der es weder Geräusche noch Wind gibt, die 340.000 Kilometer weit weg liegt und wo auf zwei Wochen Tag zwei Wochen Nacht folgen. Trotzdem haben sich Andreas Taschner, Dominik Höber und Stephan Weißenböck in den vergangenen Wochen intensiv damit auseinandergesetzt, wie es da oben ist – auf dem Mond. Eigentlich befindet sich das Dreiergespann mitten im Maschinenbau-Studium an der Montanuni in Leoben. Nun aber liegt ein Entwurf für eine Komponente eines Bergbauroboters der 22- bis 23-Jährigen auf dem Tisch von niemand Geringeren als den Raumfahrtexperten der NASA.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte