Immundefekt SCID: Der Bub, der in der Blase lebte

Sein ganzes Leben verbrachte David Vetter vollkommen isoliert in einem sterilen Plastikzelt. Er kam 1971 mit einem schweren Immundefekt zur Welt und wurde nur zwölf Jahre alt. Heute ist die Krankheit gut behandelbar.

David Vetter spielte, lernte und schlief in seinem Zelt.
© Nasa/AFP

Von Beate Troger

Seine Welt war nur sieben Quadratmeter groß. Er sollte alles haben und konnte doch so wenig fühlen, wahrnehmen und richtig begreifen. Er spürte nie Wasser auf seiner Haut und Wind in seinen Haaren. Auch wie sich Körperkontakt ohne Plastikfolie anfühlt, hat David Vetter erst kurz vor seinem Tod im Alter von zwölf Jahren erfahren. Sein kurzes Leben verbrachte er in einer sterilen Blase. Windeln und Spielzeug wurden desinfiziert, Maschinen reinigten seine Atemluft.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte