Corona-Apps sind weltweit im Einsatz, einige Länder warten noch

In Australien und Singapur ist die Verwendung von Covid-Anwendungen freiwillig, in Indien nicht mehr. Deutschland und Schweiz werken noch.

Der Stadtstaat Singapur in Südostasien setzte schon sehr früh auf eine Corona-App. „TraceTogether“ wurde bereits am 20. März vorgestellt
© AFP

Wien –Bereits seit März gibt es „Stopp Corona“ hierzulande. Die App des Roten Kreuzes soll helfen, das Coronavirus weiter einzudämmen. Österreich zählt damit zu den ersten Ländern, die eine solche freiwillige Anwendung eingeführt haben. Ein Blick in ausgewählte Länder:

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte