Tourismus in Corona-Zeiten: Ischgl investiert voll, Zillertal bremst

Während die Zillertaler Seilbahner heuer Corona-bedingt die Investitionsbremse ziehen, gibt Ischgl trotz internationaler Kritik Gas: Mit 35 Millionen Euro will die Silvrettaseilbahn AG auch ein Zeichen setzen.

In Ischgl wird gebaut. Mit dem Aushub der Baugrube für die Tiefgaragenerweiterung am Florianiplatz wurde bereits begonnen.
© Reichle

Von Angela Dähling und Matthias Reichle

Mayrhofen, Ischgl –Schneller, höher, weiter. Das Zillertal steht seit Langem für scheinbar endloses touristisches Wachstum. Jetzt wird die Bremse gezogen. Wegen Corona. Zumindest bei den Zillertaler Seilbahnen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte