Kulturbetrieb hochfahren: Großer Plan und der Teufel im Detail

Bund und Länder verhandeln über die geplante Wiederaufsperr-Verordnung für den Kulturbetrieb.

Dem Treibhaus helfen die Aufsperrpläne des Bundes nicht. Im Turm hätten mit einem Meter Abstand maximal 70 statt 300 Besuchersessel Platz. Konzerte finden dort daher noch länger nicht statt.
© Vanessa Rachle

Von Markus Schramek

Wien, Innsbruck –Die politische Parole klingt groß und staatstragend. Die Mühen der Umsetzung sind allerdings beträchtlich. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat „die Woche des Dialogs“ zwischen dem Bund, den Ländern und den Kulturschaffenden ausgerufen. Deren tieferer Sinn ist es, im Detail zu fixieren, wie Kulturveranstaltungen ab Ende Mai wieder stattfinden können.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte