Plus

Ärztekammer-Chef: Zweiter Lockdown unvorstellbar

Kammerchef Szekeres sieht Österreich bei Corona als Vorzeigeland. fordert aber eine Taskforce für den Fall einer zweiten Welle.

  • Artikel
  • Diskussion
Um Spitäler im Fall des Aufflammens der Corona-Pandemie zu entlasten, soll die Grippeimpfung Pflicht, aber gratis werden, fordert die ÖÄK.
© dpa

Wien –In der Zurückdrängung der Corona-Pandemie sei Österreich bisher gut unterwegs, meint Thomas Szekeres, der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK). „Wir sind weltweit gesehen ein Vorzeigeland“, sagte er am Montag in einer Online-Pressekonferenz. Nun müsse aber alles getan werden, um eine zweite Erkrankungswelle zu verhindern – denn: „Ich kann mir keinen zweiten Lockdown vorstellen.“ Nicht, weil er medizinisch nicht notwendig sein könnte, sondern „aus wirtschaftlichen Gründen und weil ihn die Bevölkerung nicht akzeptieren würde“.


Kommentieren


Schlagworte