Verschobene Operationen: Corona kostet die Tiroler Spitäler 60 Mio. Euro

Weil viele Operationen aufgeschoben wurden, fehlen auch den Tiroler Spitälern Einnahmen. Bis zu 60 Mio. Euro könnten sie heuer einbüßen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen