Mit viel Zeit und Liebe zum Ziel: Blütenpracht verleiht dem Kaktus Macht

Was beim Kaktus ins Auge sticht, tut nicht weh. Es sind die weichen und farbenprächtigen Blüten. Sie sind es auch, warum Sammler in Tirol den Pflanzen viel Zeit und Liebe schenken.

In Rinn stellt Werner Eder seine 400 Kakteen im Sommer in die Auslage.
© Vanessa Rachlé, Susann Frank

Von Susann Frank

Von wegen einfache Kategorisierung: Klein, grün und pieksend – beim Anblick des Glashauses voller Kakteen weiß ein Blumenliebhaber gar nicht, wohin er seine Augen zuerst richten soll. Von allen Seiten leuchten einem Blüten in den unterschiedlichsten Farben und Größen entgegen. Stolz bleibt Besitzer Martin Leitner bei zwei besonders prachtvollen in Rosa stehen, die aus dem „Trichocereus hybride“ wachsen. Die lateinischen Namen seiner unglaublichen Sammlung von 1500 Pflanzen nennt der Grinzener aus dem Effeff.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte