154.000 Euro offen, Reith pfändet Ex-Fußballnationalspieler

Schon vor dem Grundkauf war ein Ex-Fußballnationalspieler mit seinen Firmen hochverschuldet. Jetzt ist er mit zwei insolvent. Die Baugrube in Reith/Kitzbühel ist verwaist, Gemeinde und Firmen bangen um 300.000 Euro.

Die Gemeide Reith bei Kitzbühel wartet seit Monaten auf ausständige Beiträge für ein Bauvorhaben.
© Hotter

Von Peter Nindler

Reith bei Kitzbühel – Die Geschichte in der schillernden Nachbargemeinde von Kitzbühel beginnt mit einem Grundstücksverkauf im Dezember 2017. In Reith bei Kitzbühel werden Grundstücke vergoldet, Projektentwickler und Immobiliengesellschaften treten sich auf die Füße. Chalets und Wohnanlagen werden geplant, errichtet und an finanzkräftige Käufer veräußert.

2017 beabsichtigt ein Schweizer Ehepaar, sein Grundstück samt Haus in Reith zu verkaufen. Die im September desselben Jahres von Münchner Immobilieninvestoren gegründete Reith Living GmbH mit Sitz in Oberdorf erwirbt schließlich die Immobilie um 2,575 Millionen Euro. In den nächsten Monaten passiert vorerst einmal nichts. Heute gibt es die Firma allerdings nicht mehr, sie musste zwischenzeitlich aufgelöst werden.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte