Gewesslers Fünf-Milliarden-Paket: “Gegen nächste drohende Krisen stemmen“

Kommenden Donnerstag wird das Budget für dieses Jahr im Hohen Haus beschlossen. Für Klima- und Umweltschutz gibt es mehr als 2019. Wie viel wofür vorgesehen ist.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Stefan Lughofer • 25.05.2020 10:58
Auch interessant! Wo soll all das Geld kurz- und langfristig herkommen? Vielleicht von den Unternehmen, die in Boom-Zeiten ihre Milliarden Gewinne auf irgendwelchen Inseln versteuern und nun wie ein Rudel Wölfe um Staatshilfen, sorry Steuergeldern heulen(Autoprämie!)! Oder von den zahlreichen Arbeitslosen und in den Konkurs getriebenen Klein- und Mittelstandsbetrieben. Auch jetzt schon gibt es Arbeitnehmerschichten(auch Selbständig), die keinerlei finanzielle Einbußen haben während anderen unverschuldet das komplette Einkommen und Leben weggebrochen ist. Kein Politiker, kein Vorstand wird nur auf einen Cent verzichten! Corona ist nicht Solidarität, sondern die Reinkarnation der "Ich" Gesellschaft.
Fritz Gurgiser • 25.05.2020 07:32
Viel interessanter ist, wofür die 4,078 Milliarden verwendet werden - warum dazu kein Wort? Sie könnten leicht im Widerspruch zu den Klimaschutzmaßnahmen stehen, wenn wieder in völlig sinnlose Straßenbeschleunigungs- und Transitstrecken „investiert" und ein erheblicher Teil international verschoben wird. Hoffentlich kommt das auch ans Licht, ist schließlich STEUERGELD, welches rechtmäßig, wirtschaftlich, sparsam, zweckmäßig (lt Bundrsverfassung) und mit hoher regionalen (!) Brschäftigungswirksamkeit eingesetzt werden muss. Schreibe ich nur deshalb dazu, weil der Mehrheit der politischen Steuergeldverteiler das nicht geläufig ist. LG Fritz Gurgiser

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen