Startschuss zur schriftlichen Matura

Mit den Klausuren in den nicht zentral abgeprüften Fächern startet am Montag die schriftliche Matura. Das sind vor allem die Fachklausuren an berufsbildenden höheren Schulen sowie Fächer wie Biologie oder Physik an AHS. Ab Dienstag folgen dann bis 4. Juni die Zentralmatura-Fächer Deutsch, Englisch, Mathe, Französisch, Latein, Griechisch, Italienisch und Minderheitensprachen.

Aufgrund der langen Einschränkung des Schulbetriebs durch die Corona-Pandemie sieht die Reifeprüfung für die bis zu rund 40.000 Kandidaten heuer anders aus. Die Schüler müssen den Prüfungsraum mit Maske betreten, am ihnen zugewiesenen Sitzplatz dürfen sie diese abnehmen. Die Räume werden mindestens einmal pro Stunde für fünf Minuten gelüftet, dafür haben die Schüler eine Stunde länger Zeit.

Die schriftliche Maturanote setzt sich zu je 50 Prozent aus der Prüfungsnote und der Note der Abschlussklasse zusammen. Steht man deshalb genau zwischen zwei Noten, zählt die Prüfungsnote stärker.


Kommentieren


Schlagworte