Fluglinien auf Tauchstation: Viele Tiroler warten auf Rückerstattung

Tausende Tiroler Reisende mussten sich in den vergangenen Wochen damit abfinden: Ihr Flug fiel aus oder wurde gestrichen. Laut EU-Recht ist der Fall ganz klar. Den Fluggästen steht die Erstattung der Tickets zu. Binnen einer Woche. Doch in der Corona-Krise ist alles anders. Die Fluglinien gehen auf Tauchstation, tricksen oder bieten zumindest vorerst nur Gutscheine an.

Symbolfoto.
© PantherStock

Von Marco Witting

Innsbruck – Der Pfingsturlaub in Paris. Der für nächste Woche gebuchte Flug zur Fußball-EM nach Amsterdam. Die Gruppenreise nach Barcelona zu einem Festival Mitte Juni. Alles abgesagt. Die entsprechenden Flüge von den Airlines annulliert. Doch Tausende Tiroler warten seit Wochen auf die Rückzahlung ihrer Tickets, die ihnen laut EU-Recht zustehen würden. Stattdessen gibt es nur die Angebote für Gutscheine, Hinhaltetaktik und Fluglinien auf Tauchstation.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte