Exklusiv

Ein Gruß aus Hellas auf der Zunge: So macht man Tsatsiki richtig

Tsatsiki darf weder im Griechenland-Urlaub noch bei der Grillparty auf der Terrasse fehlen. Michalis Raslanos verrät, wie die erfrischende Vorspeise auch daheim perfekt gelingt.

© Vanessa Rachlé / TT

Von Beate Troger

Während das säuerliche Joghurt sanft auf der Zunge zergeht und der Knoblauch den Geschmacksknopsen richtig einheizt, kommt unmittelbar Urlaubsstimmung auf. Im griechischen Restaurant Posidonas in Innsbruck zaubert Küchenchef und Lokalbesitzer Michalis Raslanos das perfekte Tsatsiki und weckt damit schöne Erinnerungen an Kefalonia und Kreta.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte