Patscherkofelbahn steht still: Reparatur ist ein wahrer Kraftakt

Der Motor der zweiten Sektion der Patscherkofelbahn muss ausgetauscht werden. Es stellte sich heraus, dass ein Motorschaden vorliegt. Am Donnerstag soll der Betrieb aber wieder starten.

Am Kofel wird nahezu rund um die Uhr gearbeitet.
© Patscherkofelbahn

Von Denise Daum

Innsbruck – Wenigstens ist das Wetter schlecht. Ein kleiner Trost für die Verantwortlichen der Patscherkofelbahn, deren obere Sektion seit Samstag stillsteht. Wie berichtet, bemerkten Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten am Freitagabend der vergangenen Woche „eigenartige“ Geräusche in der Mittelstation der Patscherkofelbahn. Es stellte sich heraus, dass ein Motorschaden vorliegt, der nicht mit ein paar Handgriffen behoben werden kann. Seitdem laufen die Arbeiten am Patscherkofel nahezu rund um die Uhr.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte