„Schwimmender Salon“ in Bad Vöslau geht in neunte Auflage

Den „neu-normalen Bedingungen angepasst“, geht der „Schwimmende Salon“ im Thermalbad Bad Vöslau auch 2020 in Szene. Die neunte Auflage bietet laut einer Aussendung fünf Abende ab 3. Juli. Gespielt und gelesen wird auf der Liegewiese, nicht auf der Insel. Zu den Gästen zählen Philipp Hochmair, Manuel Rubey, Michael Maertens und Stefanie Reinsperger.

Die Sicherheit des Publikums und der Künstler stehe an oberster Stelle, betonte die Leiterin des Thermalbades Vöslau, Carina Hochebner. Aufgrund der Corona-Maßnahmen finden die Veranstaltungen des „Schwimmenden Salons“ in diesem Jahr ohne Pause und nur bei Schönwetter im Freien statt. Es werden daher keine Schlechtwetterkarten verkauft. Im Fall einer Absage wird der Ticketpreis rückerstattet.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte