Schutzausrüstung nur bis Juni, Pflege-Bonus gekappt

Ab Juli will das Land die zentrale Versorgung einstellen, ein strategisches Lager ist jedoch in Vorbereitung. Zeitraum für 500-€-Bonus reduziert.

Mund-Nasen-Schutz (MNS) ist noch ausreichend vorhanden.
© APA

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Krankenanstalten, Alten- und Pflegeheime, Gesundheitsdienste, aber auch nicht-öffentliche Bedarfsträger wie niedergelassene Ärzte, medizinisch-technische Fachkräfte oder auch Bestattungsunternehmen – sie alle wurden in vergangenen Monaten (nach veritablen Anlaufschwierigkeiten) vom Land mit Corona-Schutz­ausrüstung versorgt. Die hierfür in der Landeseinsatzleitung eingerichtete Stabsstelle wickelte zusammen mit der Landessanitätsdirektion mehr als 5500 Bestellungen für rund 2500 Bedarfsträger ab. Das „­Material Versorgungssystem“ (MVS) soll nun mit Ende Juni eingestellt werden, wie Letztere in einem Schreiben an die Betroffenen mitteilt. Dann müssten wieder „die gewohnten Bezugskanäle“ genutzt werden.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte