Kramsach begräbt das Kriegsbeil im Steuerstreit

Kramsach wird Rattenberg wegen der geteilten Kommunalsteuer eines großen Betriebs nicht vor Gericht zerren. Wie es weitergeht, ist aber offen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen