Ein Toter bei Verkehrsunfall mit Straßenbahn in Wien

Am Dienstagnachmittag ist ein Fußgänger in Wien von einer Straßenbahn erfasst und dabei getötet worden, bestätigte die Polizei einen Bericht von „krone.at“. Der ältere Mann dürfte beim Überqueren der Gleise eine Garnitur der Linie 11 übersehen haben, die laut Sprecher der Wiener Linien, Daniel Amann, in Richtung Endstation am Otto-Probst-Platz unterwegs war.

Trotz Notbremsung der Straßenbahn sei es zum Zusammenstoß gekommen. Der Fußgänger erlag seinen dabei erlittenen schweren Verletzungen. Auch die schnell herbeigeeilten Einsatzkräfte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten, schreibt „krone.at“. Der Fahrer erlitt einen schweren Schock, er werde laut Wiener Linien vom Kriseninterventionsteam betreut.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte