„Krapoldi“: Festivals für Stadt und Park

Auch das Duo „Herbert und Mimi“ sind Teil der ersten Ausgabe von „Krapoldi“.
© Stadt Innsbruck/Ullmann

Innsbruck – Mit „Krapoldi“ stellten der gleichnamige Kulturverein und Innsbruck Marketing als Veranstalter gestern ein neues Sommerfestival vor. Im Rapoldi Park wird dafür von 25. bis 29. August der Zirkus einziehen: Regionale und internationale Künstlergruppen werden das Publikum unterhalten. Zum ersten Mal soll es laut Kulturverein „Krapoldi“ damit eine Mischung aus Clown-Performance, neuem Zirkus und Straßentheater in Innsbruck geben. Bespielt werden dafür ein Zirkuszelt sowie ein kleines Zelt und auch der Park selbst. Die Aktionen im Park sind kostenlos, für die Aufführungen im Zirkuszelt gibt es ab Juli Tickets unter www.krapoldi.at

Corona-bedingt komplett neu gestaltet sich 2020 das Innsbrucker New Orleans Festival, das als „French Quarter Festival“ von 2. Juli bis zum 2. September über die Bühne gehen wird. Nicht wie gewohnt am Landhausplatz, sondern dezentral, auf kleinen Bühnen, wird musiziert. Blues-, Soul-, Funk-, Rhythm’n’Blues sowie Dixieband aus der heimischen Szene hat der künstlerische Leiter Markus Linder dafür versammelt. Jeden Donnerstag im Juli und August sind Pop-up-Konzerte in der Innsbrucker Innenstadt geplant; den Anfang macht am 2. Juli die Tiroler Combo Brennholz. Unter dem Motto „Der Hausberg hat den Blues“ wird am 5. Juli außerdem das Schutzhaus Patscherkofel oder die Patscher Alm bespielt. Alle Infos: www.neworleansfestival.at (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte