Hochzeiger Bergbahnen setzen trotz Corona ein Rufezeichen

Die Bergbahnen in Jerzens verschenken 15.000 Tickets und investieren allein heuer 4 Mio. Euro in Qualitätssteigerungen.

Eine Triebfeder der lokalen Tourismus- und Bauwirtschaft, die Hochzeiger Bergbahnen AG, arbeitet an weiteren Qualitätsverbesserungen.
© Hochzeiger

Von Thomas Parth

Jerzens – Dass der mit über 30 Betriebsjahren deutlich in die Jahre gekommene 4er-Sessellift ersetzt werden muss, ist schon längere Zeit beschlossene Sache. Trotz Corona hält die Hochzeiger Bergbahnen AG an ihren Plänen fest und ersetzt die Rotmoosbahn durch die „Hochzeiger 2.5“, eine topmoderne 8er-Sesselbahn. An der Umsetzung der Anlage sind allen voran Hochzeiger-Vorstand Thomas Fleischhacker sowie Friedrich Eiter und Georg File von der Betriebsleitung der Hochzeiger Bergbahnen AG beteiligt. „Wir setzen den Bau innerhalb von zwei Jahren um und gehen voraussichtlich im Winter 2021/22 damit in Betrieb“, informiert Fleischhacker: „Der naturschutzrechtliche Bescheid des Landes liegt bereits rechtskräftig auf dem Tisch und jetzt, Anfang Juli, ist die Bauverhandlung mit dem Bundesministerium anvisiert.“

Der naturschutzrechtliche Bescheid des Landes liegt bereits rechtskräftig auf dem Tisch.
Thomas Fleischhacker (Hochzeiger Bergbahnen)

Mit TVB-Pitztal-Obmann Rainer Schultes, Spezialtiefbauer Armin Krabichler und WK-Imst-Obmann Josef Huber freuen sich drei Vertreter regional tätiger Unternehmen über den Beginn der Bauphase im heurigen Sommer. Allein für 2020 ist ein Investitionsvolumen von 4 Mio. Euro vorgesehen.

Heute beginnt die Sommersaison am Hochzeiger mit seiner Hauptattraktion, dem „ZirbenPark“. Dazu hat man sich im Pitztal eine besonders charmante Charity-Aktion einfallen lassen. „Als Dankeschön an alle Menschen systemrelevanter Berufe und deren Familien – wir sind eine Familiendestination – verschenken die Hochzeiger Bergbahnen 15.000 Tagestickets. Einfach über die Homepage registrieren und den Voucher an der Kassa einlösen“, lässt Fleischhacker aufhorchen.


Kommentieren


Schlagworte