Bungee-Jumping und Co.: Die Area 47 stürzt sich in die neue Saison

Zeitgleich zum Start der Bungee-Jumping-Saison im Pitztal geht auch die Area 47 mit sämtlichen Angeboten in den Vollbetrieb. Dies umfasst mehr als 35 Fun-Sportarten von Blobbing bis Wakeboarding.

3, 2, 1 - Bungee! Benjamin Raich macht vor, wie elegant ein Rückwärtssprung ins Bungee-Seil aussehen kann.
© Area47/Markus Geisler

Arzl i. P. – Der Namensspender Benjamin Raich höchstpersönlich wirft sich die 94 Meter hohe „Benni-Raich-Brücke“ hinunter ins Bungee-Seil. Mit seinem Sprung gestern Vormittag eröffnete Raich nicht nur die Bungee- Jumping-Saison im Tiroler Oberland, sondern auch die Sommersaison der Area 47.

📽 Video | Benni Raich eröffnet Bungee-Jumping -Saison in der Area 47:

Die Extremsportart Bungee-Jumping hat nach kurzer Pause nun wieder einen Fixplatz im Pitztal. „Es freut mich sehr, dass wir zum 25-Jahr-Jubiläum der Benni-Raich-Brücke die spektakuläre Sportart wieder an den Start bringen“, erklärt Christian Schnöller, Geschäftsführer der Area 47. Aktuell ist die Bungee-Jumping-Anlage jeweils samstags und sonntags von 10 Uhr bis 16 Uhr in Betrieb. Auf Anfrage besteht die Möglichkeit, für Gruppen Sprungtermine auch wochentags zu buchen.

„Es ist eine sehr coole Sportart und ich bin überzeugt vom Erfolg in diesem einmaligen Ambiente. Ich habe immer erlebt, dass das Überwinden der persönlichen Komfortzon­e für viele Leute ein echtes Highlight darstellt“, betont Benjamin Raich, der schon mehrer­e hundert Bungee-Sprünge absolviert hat.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper
Neustart fürs Bungy Jumping: Bürgermeister Josef Knabl, Johannes Kehrer und Christian Schnöller von der Area 47, Pitztaler Bungy Jumping-Pionier Ernst „Schmatz" Eiter, Gerhard Gstettner (Geschäftsführer TVB Pitztal) und Namenspatron Benjamin Raich (v.l.n.r.).
© AREA 47 / Markus Geisler

Vollbetrieb ab sofort, Events ab September

Zeitgleich zum Start der Bungee-Jumping-Saison geht auch die Area 47 mit sämtlichen Angeboten in den Vollbetrieb. Dies umfasst mehr als 35 Fun-Sportarten von Blobbing bis Wakeboarding. Zum zehnjährigen Bestehen wird der erfolgreiche Weg, sportliches Know-how zu vermitteln, weiter ausgebaut. Das „First Try“ hilft Anfängern etwa beim Einstieg in die Trendsportart Wake­boarding.

Auch andere Events sind ab September wieder möglich. Am 5. September steht die heurige Ausgabe des Stiegl Extreme Blobbing am Plan. Eine Woche später geht erstmals in Tirol das Finale des Austrian Wakeboard Cup über die Bühne. Zeitgleich matchen sich Tirols beste Athleten um den Titel bei den Tyrolean Wakeboard Masters 2020. (TT)


Kommentieren


Schlagworte