Exklusiv

TVB-Umfrage: Ischgler wollen künftig weg von Party-Auswüchsen

Eine Befragung von Einheimischen, Gästen und Mitarbeitern gibt nach den Corona-Aufregungen den künftigen Tourismus-Kurs von Ischgl vor.

Partyzone Ischgl: Sowohl Einheimische als auch Gäste wollen kein Aus für Unterhaltung und Feiern, aber trotzdem Korrekturen haben.
© TVB Ischgl

Von Alois Vahrner

Ischgl – Ischgl hatte in den letzten Wochen und Monaten ein nationales und internationales Mediengewitter zu überstehen – und wurde auch von Politikern verschiedener Länder immer wieder als einer der größten Corona-Hotspots genannt.

Der Tourismusverband Paznaun-Ischgl hat in den letzten Wochen via IMAD über 700 Einheimische, Gäst­e und Mitarbeiter nach ihren Wünschen für eine erfolgreiche Zukunft und Entwicklung des Tourismus befragt. Laut der Umfrage, die der TT vorliegt, gaben über 90 Prozent der Befragten an, dass der Tourismus in Ischgl eine groß­e wirtschaftliche Bedeutung habe, attraktive Arbeitsplätze biete und wichtige Infrastrukturmaßnahmen bringe.

Ein fast gleich großer Anteil sieht die Berichterstattung der vergangenen Monate als nicht ausgewogen und nicht den Tatsachen entsprechend. Fast zwei Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner machen die Ereignisse betroffen.

Après-Ski soll „qualitäts- und maßvoller“ werden

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte