AFL startet nun Anfang September mit vier Teams

Die österreichische Meisterschaft im American Football wird nun nach der Öffnung für Mannschafts- und Kampfsport-Arten inmitten der Corona-Pandemie Anfang September beginnen. Das gab der heimische Verband AFBÖ am Mittwoch bekannt. Die AFL-Saison wird verkürzt bis Mitte November abgehalten.

Für diese spezielle Saison der Austrian Football League (AFL) haben mit den Swarco Raiders Tirol, den Dacia Vikings, den Ssang Yong Danube Dragons und den Projekt Spielberg Graz Giants ein amtierender und drei ehemalige Staatsmeister genannt. Der Grunddurchgang wird in sechs Wochen gespielt, danach folgen die Play-offs und das Finalspiel. Das Finale wird vom besten Team nach dem Grunddurchgang und Play-off ausgerichtet. ORF Sport + überträgt ein Spiel pro Runde live.

„Schön, dass es offensichtlich bald losgeht! Die Situation stellt uns aber auch vor neue Herausforderungen. Wir müssen uns nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr ‚game-ready‘ bekommen und dazu auch das Team in Teilen neuformieren“, erklärte Raiders-Coach Kevin Herron in einer Aussendung. „Aber es sind alle hoch motiviert und freuen sich, dass heuer doch noch Football gespielt wird. Hoffentlich dann auch vor unseren Fans.“

Der AFBÖ gab bekannt, dass es in allen Klassen eine Saison geben wird. Selbstverständlich wird man auch im Football die Entwicklung der Pandemie genau verfolgen und restriktive Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der Ansteckungsgefahr setzen. „Ich freue mich für unsere Aktiven und Fans, dass es nunmehr grünes Licht für eine gewohnte Ausübung unserer Sportarten Tackle Football, Flag Football und Cheerleading gibt. Wir müssen dennoch stets gewahr sein, dass es das Virus weiterhin gibt und somit ein Risiko bestehen bleibt. Alle Teams und Aktiven sind entsprechend instruiert und das Einhalten der geeigneten Maßnahmen zur Risikominimierung inzwischen auch schon gewohnt“, erklärte AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck und ergänzte, „Die Top-Teams brennen darauf, das ungewohnt lange Vorbereitungstraining nun endlich auf dem Feld umzusetzen.“


Kommentieren


Schlagworte