50 Tote bei Erdrutsch in Jade-Bergwerk in Myanmar

Bei einem Erdrutsch in einem Jade-Bergwerk im Norden Myanmars sind am Donnerstag mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben sammelten die Bergarbeiter Steine in der jadereichen Gegend von Hpakant im Bundesstaat Kachin, als sie von einer durch starken Regen verursachten „Schlammwelle“ begraben wurden.

„Der Bergungsprozess ist noch nicht abgeschlossen“, hieß es in einem Facebook-Beitrag der Feuerwehr. Im Jade-Zentrum Hpakant kommt es wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen immer wieder zu Unfällen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte