Hamilton nach Protest in Spielberg nur von Startplatz fünf

Lewis Hamilton startet nach einem Einspruch von Red Bull nur von Platz fünf in den Grand Prix von Österreich. Das österreichische Team hatte unmittelbar vor dem Rennen am Sonntag gegen die Nicht-Bestrafung des Briten im Qualifying protestiert und ein neues Video als Beweis vorgelegt. Hamilton hatte trotz Gelb-Phase sein Tempo nicht verringert und war zunächst freigesprochen worden.

Hamilton war ursprünglich hinter seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas Zweiter gewesen. Nun verliert er drei Startplätze und bekommt zwei Strafpunkte. Während Bottas auf Pole bleibt, rückt der im Qualifying drittplatzierte Red-Bull-Fahrer Max Verstappen in die erste Reihe vor.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte