Mühevoller 2:0-Sieg von Liverpool über Aston Villa

Englands Fußball-Meister Liverpool hat in der Premier League gegen Aston Villa einen Arbeitssieg geschafft. Drei Tage nach dem 0:4 bei Manchester City mühten sich die „Reds“ am Sonntag gegen den Abstiegskandidaten zu einem 2:0. Das Team von Trainer Jürgen Klopp tat sich lange Zeit extrem schwer, gegen gut stehende Gäste Torchancen zu erspielen.

Klopp gönnte unter anderen Roberto Firmino, Georginio Wijnaldum und Kapitän Jordan Henderson zunächst eine Pause, wechselte alle drei Stammspieler erst nach rund einer Stunde ein. Dafür erhielt der Ex-Salzburger Naby Keita von Beginn an eine Chance in der Startelf und nutzte diese mit einem Pass auf Sadio Mane, den dieser in der 71. Minute zum Führungstreffer nutzte. Das 2:0 erzielte der erst fünf Minuten zuvor eingewechselte Curtis Jones eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit. Es war der erste Treffer des 19-Jährigen in der Premier League.

Seit der vergangenen Woche steht Liverpool erstmals seit 30 Jahren wieder als Meister fest. Trotz der klaren Niederlage gegen Verfolger Manchester City beträgt der Vorsprung fünf Runden vor Saisonende 23 Punkte. Bei noch fünf ausstehenden Spielen hat Liverpool mit derzeit 89 Zählern noch immer die Chance, den 100-Punkte-Rekord von Manchester City aus der Saison 2017/18 zu knacken.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte