Faßmann im TT-Gespräch: Normal-Schule im Herbst, Nachschärfen bei Matura

Bildungsminister Heinz Faßmann zieht eine positive Bilanz zum gestern beendeten „Ausnahme-Schuljahr“ – und kündigt weitere Reformen an.

Bildungsminister Heinz Faßmann ist vorsichtig bei Sperren.
© HELMUT FOHRINGER

Von Alois Vahrner

Innsbruck – Seit dem Lockdown Mitte März war Heinz Faßmann wie die meisten anderen Regierungsmitglieder in Wien quasi kaserniert, sein erster Bundesländer-Besuch führte ihn jetzt zum Schulschluss nach Tirol. „Corona bedeutete im Schulwesen eine sehr belastende Zeit für alle Beteiligten, für die Lehrer wie die Eltern und Schüler“, so der Minister im TT-Gespräch. Positiv sei aber, dass sich fast alle rasch auf die Sondersituation eingestellt hätten und es trotz des Distance Learning „keinen Einbruch bei den Leistungen gegeben hat“.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte