Maskenpflicht in Kärntner Tourismusorten tritt in Kraft

Präventiv wird in Kärntens Tourismus-Hotspots ein verpflichtendes Tragen von Mund-Nasen-Schutz eingeführt. Die Auflage gilt räumlich und zeitlich begrenzt in genau definierten Bereichen von Velden, Pörtschach, Krumpendorf sowie St. Kanzian am Klopeiner See. Hier muss ab Freitag von 21.00 bis 2.00 Uhr auf Straßen, Parkplätzen und Promenaden eine Maske getragen werden.

Velden dürfe nicht zum „Sommer-Ischgl“ werden, hatte die Landespolitik die Maßnahme angesichts mehrerer Berichte über dicht gedrängte Menschengruppen auf den Partymeilen rund um die Seen begründet. Kontrolliert werden soll die Maskenpflicht von der Polizei, die im Ernstfall auch Strafen verhängen darf. Laut der bereits veröffentlichten Verordnung für den Bezirk Villach-Land kann eine Verwaltungsübertretung bis zu 3.600 Euro kosten. Ausnahmen von der Maskenpflicht gibt es, etwa für Kinder unter sechs Jahren.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte