Sperren und Wartezeiten von Aldrans über Zirl bis Gries

Morgen startet der Ausbau der Rinner Straße in Aldrans, ab 3. August wird sie gesperrt. ÖBB-Arbeiten bringen Sperren der Brennerstraße.

Die Rinner Straße in Aldrans wird einer Generalsanierung unterzogen, für das Gesamtprojekt fließen rund 1,9 Mio. Euro.
© Skamen

Aldrans, Zirl, Gries a. Br. – Die Sommerferien gelten als günstiger Zeitpunkt für größere Straßenbaumaßnahmen – gleich mehrere nehmen nun in Tirol Fahrt auf.

Morgen Montag beginnt der Ausbau der L32 Aldranser Straße im Bereich Rinner Straße. Das Land Tirol investiert dafür 750.000 Euro, die Gemeinde Aldrans steuert 440.000 Euro bei. Zugleich finanziert der Abwasserverband die Kanalerneuerung mit 530.000 Euro, diverse Betreiber nehmen 180.000 Euro für neue Leitungen in die Hand. Die Rinner Straße wird ab 3. August für den gesamten Durchzugsverkehr gesperrt. Die Arbeiten sollen bis Mai 2021 erledigt sein.

Die Fahrbahn wird auf einer Länge von ca. 650 Metern auf sechs Meter verbreitert, der Gehsteig mit neuer Straßenbeleuchtung auf 1,5 bis zwei Meter. Begonnen wird bei der Kreuzung beim Café Maria bis zur Einfahrt Pfarrtal, ab 3. August geht es weiter vom Pfarrtal bis zum Sägewerk Dollinger.

Im Kreuzungsbereich Aldrans-Dorfplatz wird eine verkehrsabhängige Ampelanlage errichtet. Da im Kreuzungsbereich Lans und in Aldrans mit Mehrverkehr zu rechnen ist, wird empfohlen, den Baustellenbereich großräumig zu umfahren bzw. auf Öffis umzusteigen. In der Winterpause – voraussichtlich ab 19. Dezember – ist die Rinner Straße wieder befahrbar, bevor die Arbeiten im Frühjahr weitergehen. Die Bauarbeiten bedingen auch Streckenänderungen bzw. Umleitungen für die Buslinien 4132 und 4134 – Näheres ist den Aushängen bei den Haltestellen zu entnehmen.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Ebenfalls ab morgen Montag – bis 31. Juli – finden auf der Hochzirler Straße Asphaltierungsarbeiten statt. Dadurch kann es zu Wartezeiten von bis zu 20 Minuten kommen. Von 20. auf 21. Juli ist von 20 Uhr bis 5 Uhr eine Komplettsperre der Straße notwendig (ausgenommen Notfalltransporte).

Die ÖBB wiederum führen von morgen Montag bis Freitag die jährlichen Abräumarbeiten an den Steinschlag- und Lawinenschutzbauwerken im Bereich Weilenstein in Gries am Brenner durch. Dabei muss die Brennerstraße mehrmals für die Dauer von max. 30 Minuten gesperrt werden. (TT)


Kommentieren


Schlagworte